Chinakohlroulade – so gesund ist sie

Selbst wenn der Name zunächst nicht danach klingt, ist die Chinakohlroulade längst fester Bestandteil der deutschen Küche – und das nicht zu Unrecht! Enthalten sind nämlich viele gesunde Zutaten und lecker ist das Gericht alle mal.

Made in China ist Made for Mülleimer? Nicht so schnell! Immerhin haben die fleißigen Asiaten unter anderem das Schießpulver, das Papier und den Buchdruck erfunden –  Letzteres sogar knapp 400 Jahre vor Gutenberg. Ganz in einer Reihe mit diesen wegweisenden Innovationen lässt sich der Chinakohl wahrscheinlich nicht nennen. Trotzdem ist der Salatkopf aufgrund seiner zahlreichen gesunden Wirkungen nicht zu verachten.

In ihm befindet sich nämlich kaum Fett. Und so hilft er beim Abnehmen, da er sättigt und trägt aufgrund der hohen Menge an Vitamin C zu einer ausgewogenen Ernährung bei. Enthalten sind übrigens auch Senföle, die besonders gut schädliche Viren und Bakterien bekämpfen und Folsäure, mit der man das Risiko auf einen Schlaganfall reduzieren kann, wie wissenschaftliche Studien belegen.

Woher kommt die Roulade?

Die Roulade ist längst fest in der deutschen Kultur verankert, wo sie hauptsächlich als Kohl- oder Rinderroulade gekocht wird. Wer genau sie erfunden hat, weiß man heute nicht, da das wohl im Mittelalter passiert sein muss und es aus dieser Zeit nur wenige Aufzeichnungen gibt. Zumindest könnte der Name darüber Aufschluss geben. So stammt der eigentlich aus dem Französischen und wurde vom Begriff „rouler“ abgeleitet, was übersetzt so viel heißt wie „rollen“ bedeutet und eben die klassische Art der Zubereitung bezeichnet, bei der das Fleisch zusammengerollt verarbeitet wird. Allerdings stammt der erste schriftliche Beleg aus Amsterdam. Dort fand man ein Kochbuch, das ein Rezept für Rouladen enthielt und auf das Jahr 1740 zurückdatiert wird.

Übrigens braucht man nicht zwangsläufig Fleisch. In einigen Regionen nennt man nämlich auch gerollte Kuchen wie etwa Biskuitrollen Rouladen.


Werbung

Kommentieren

author
Von: Peter Seher
Newsletter

 



Werbung

Werbung

© Herdzeit.de | Impressum | Datenschutzerklärung