Rezept suchen

Bayerischer Kassler-Sauerkraut Auflauf

Bayerischer Kassler-Sauerkrautauflauf
  • Portionen : 5
  • Vorbereitungszeit : 40m
  • Kochzeit : 15m
  • Fertig in : 1:05 h
 
  • 600 g Kassler
  • 500 g Sauerkraut
  • 500 g Kartoffeln
  • 200 ml Sahne
  • 2 Stangen Zwiebellauch
  • Petersilie
  • 0.5 Stk Laugenstange oder Brezel
  • 1 TL Kartoffelmehl
  • Muskat
  • etw. Wasser
  • 1 EL Honig/ Zucker
  • 2 EL Butter
  • 3 EL Öl
  • Salz/Pfeffer
  • 2 Tl Brühe
Berechne die Mengen für Portion(en)

Für dieses Gericht war ein wenig Koordination von Nöten. Das Ergebnis hat sich dann aber auch sehen und vor allem schmecken lassen können. In der Rubrik „Leibgerichte“ dürfte dies eines der ersten Gerichte werden, die ich dort ggf. einstellen werde.

Zubereitung: 

Die Kartoffeln schälen, abwaschen und in Scheiben schneiden. Einen Topf mit 2 EL Butter erhitzen. Sobald diese flüssig geworden ist, Mehl darüberstreuen und einrühren. Nun werden nach und nach Wasser hinzu gegossen  2 TL  Brühe dazu gegeben. Kurz aufkochen lassen und die in Scheiben geschnittenen Kartoffeln für ca. 15 Min. bei geschlossenem Deckel und leicht reduzierter Hitze garen lassen.

Das Sauerkraut in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Kurzer Geschmackstest, wie sauer das Kraut ist. Dies ist wichtig, für die spätere Würze durch Honig oder Zucker. Schließlich sollte das Kraut später nicht zu sauer, aber auch nicht zu süss schmecken.

Das Kassler abwaschen, trockentupfen und in Würfel schneiden. Danach eine Pfanne mit 2 EL Öl erhitzen und das Fleisch darin portionsweise anbraten. Herausnehmen und in einer Schüssel zur Seite stellen.

In der gleichen Pfanne wird nun das Sauerkraut angebraten. Evtl. muß noch etwas Öl hinzugegeben werden. Später sollte das Sauerkraut mit Salz, Pfeffer, Honig oder Zucker gewürzt werden. Evtl. kann noch etwas Wasser hinzugegossen werden, sodaß das Sauerkraut für etwa 30 Min. leicht vor sich hin schmoren kann.

Zu den Kartoffeln kann nun 200 ml Sahne, Salz, Pfeffer und Muskatnuss hinzugefügt werden. Noch einmal kurz einkochen lassen und schließlich vom Herd nehmen.

Ca. 5 Min bevor das Sauerkraut fertig geschmorrt ist, wird der Ofen auf ca. 200 Grad vorgeheizt. Jetzt hat man noch etwas Zeit die restlichen Zutaten vorzubereiten.

Dafür wird von dem Zwiebellauch die Wurzel und der obere Rand vom Grün entfernt. Den Rest schneidet man in Ringe.

Die 1/2 Brezel bzw. Laugenstange wird in einer Küchenmaschine kleingehäckselt und in eine Schüssel gegeben. Die Petersilie abwaschen, trockenschütteln, kleinhacken und ebenso in die Schüssel geben. Alles zusammen wird nun mit 2 EL Butter verknetet.

Das Sauerkraut dürfte nun auch fertig geschmorrt sein. Nochmals mit Salz, Pfeffer und Honig abschmecken. 1 TL Kartoffelmehl einrühren. Die Kasslerwürfel sowie die Zwiebellauchringe unterrühren.

In die vorbereitete Auflaufform schichtet man nun die Kartoffeln und das Kassler-Sauerkraut abwechselnd auf. Die Bechamelsoße wird noch dezent darüber gegossen. Brösel darüber verteilen und alles für ca. 15 Min in den vorgeheizten Ofen.

Fertig ist ein zünftiger bayerischer Auflauf welcher mit einem Glas Bier regelkonform abgerundet werden darf.

Guten Appetit