Rezept suchen

Bechamelsoße

Bechamelsoße
  • Portionen : 1
  • Vorbereitungszeit : 5m
  • Kochzeit : 15m
  • Fertig in : 25m
 
  • 1 Stk Zwiebel
  • 1 Stk kl. Stück Speck/Schinken
  • 100 g Butter
  • 0.75 L Milch
  • 75 g Mehl
  • Muskat
  • Salz/Pfeffer
Berechne die Mengen für Portion(en)

Die Bechamelsoße ist eine ideale Soßenbasis für jede Küche. Für leckere Soßen zuhause braucht man nämlich gar keine Fertigsoßen aus der Tüte, sondern kann sie ganz einfach selbst am Herd zubereiten. Wir führen euch durch die Schritte um jede Fertigpackung alt aussehen zu lassen.

Die Bechamelsoße ist eine der Grundsoßen, welche in vielen Gerichten Verwendung findet. Ich bereite diese sehr gern zu verschiedensten Aufläufen zu. Ich verwende für dieses Rezept unter anderem etwas Speck oder Schinken, da der Geschmack dadurch noch etwas intensiver wird.

Zubereitung:

Für die Mehlschwitze gibt man den Speck, die kleingeschnitte Zwiebel und die Butter in eine Pfanne oder einen Topf und schwitzt alles langsam an. Sobald die Butter flüssig geworden und die Zwiebeln glasig gebraten wurden, wird das Mehl in die Pfanne gegeben und in die Butter eingerührt. Hier muß sehr sorgfältig gearbeitet werden, da später in der Soße keine Mehlklümpchen zurückbleiben sollen.

Sobald beides miteinander verbunden ist, fügt man nun die Milch unter ständigem Rühren in den Topf und läßt dann alles ca. 8 Min. leicht vor sich hinköcheln. Währenddessen würzt man die Soße mit Salz, Pfeffer und Muskat. Zum Schluss kann auch noch etwas Butter hinzugefügt werden.

Die Konsistenz der Soße sollte leicht sämig sein. Also nicht zu dick aber auch nicht zu dünnflüssig.

Nochmals abschmecken und dann gibt man alles durch ein feines Sieb in eine Schüssel. Mit dem Löffel drückt man noch vorsichtig den Sud durch das Sieb.

Fertig. Nun kann die Soße zum weiteren Verarbeiten verwendet werden.

🙂