Rezept suchen

Entrecote auf Rosmarinkartoffeln

Entrecote auf Rosmarinkartoffeln
  • Portionen : 4
  • Vorbereitungszeit : 10m
  • Kochzeit : 40m
  • Fertig in : 60m
 
  • Steaksoße (Rezept auf de Seite)
  • 4 Scheiben Entrecote (3 cm dick)
  • 5 Stk große Möhren
  • 500 g kleine festkochende Kartoffeln
  • Rosmarin
  • Thymian
  • Öl
  • 2 EL Butter
  • 4 Stk Knoblauchzehen
  • 200 ml Apfelsaft
  • 1 EL Sojasoße
  • Salz/Pfeffer
Berechne die Mengen für Portion(en)

oder das perfekte Steak. Sehr provozierend die Aussage, doch fand ich, daß es dieses Mal dem perfekten Steak recht nahe gekommen ist. Ich war vor ein paar Tagen in einem Restaurant gewesen, welches lt. dem Namen sehr viel Erfahrung in der Zubereitung von Steaks vorweisen konnte. Da es dann sogar noch ein Genuss war das Fleisch zu essen, habe ich mich nach der Art der Zubereitung erkundigt. An dieser Erfahrung möchte ich Euch nun teilhaben lassen. 😉

Bei diesem Gericht ist eine sehr genaue Vorbereitung notwendig, um eine Verarbeitung der Zutaten letztendlich zu einem finalen Ende führen zu können.  Ich muß zugeben, daß ich mir zum ersten mal tatsächlich Gedanken gemacht habe, wann welche Zutat verarbeitet werden mußte. Es kam in der Vergangenheit des öfteren vor, daß sich die Ereignisse zum Schluss überschlagen haben und ein heilloses Chaos in die Küche Einzug gehalten hat. Das war dieses Mal anders. Nun denn, hier ist die Zubereitung:

Vorbereitung: 

Der Ofen wird auf 180 Grad vorgeheizt. Die kleinen Kartoffeln längs und quer halbieren,abwaschen,  in eine Schüssel geben, mit Rosmarin, Thymian, Salz und etwas Öl marinieren. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Kartoffeln darauf verteilen. Die Möhren schälen und leicht schräg in schmale Scheiben schneiden. Eine Zwiebel sehr fein hacken und 4 Knoblauchzehen schälen.

Für den Bratvorgang sollten nun alle Zutaten griffbereit an den Herd gestellt werden. Dazu gehören die Zwiebeln, die Möhren, Butter + Butterschmalz, Balsamicoessig, Wochestersauce, Teryakisoße, Sojasoße, Öl, brauner oder weißer Zucker, Rotwein, Tomatenmark, Senf, Rosmarin, Knoblauch und 2-3 Pfannen.

Braten:

Nun werden die Kartoffeln in den Ofen gegeben.

Für das Fleisch wird nach Möglichkeit eine gusseiserne Pfanne mit Butterschmalz erhitzt. Sobal die richtige Temperatur erreicht ist, gibt man die Entrecotescheiben in die Pfanne. Diese sollten nur ca. 2-3 Minuten auf beiden Seiten kross angebraten werden, sodaß eine feste Kruste entsteht. Danach legt man die Scheiben auf eine Alufolie für 20 Min. in den Ofen.

Währenddessen wird eine weitere Pfanne mit 2 EL Butter erhitzt und die Möhren darin kurz angebraten. Nach ca. 5 Min fügt man eine  Prise Salz und braunen Zucker hinzu. Schwenkt die Möhren darin und fügt zum Schluss noch Apfelsaft und 1 EL Sojasoße hinzu. Nun kann man das Ganze bei stark reduzierter Hitze leicht köcheln lassen. Die Möhren sollten zum Ende noch bissfest sein.

Die Steaksoße wird nun zubereitet. Das Rezept hierfür findet Ihr hier in meinem Blog.

Jetzt dürften die 20 Min um sein und das Fleisch kann nun herausgenommen und für ca. 10 Min. auf einem Teller ruhen gelassen werden.

Währenddessen halbiert man die Knoblauchzehen. Die gusseiserne Pfanne wird nun mit Butter auf mittlere Temperatur erhitzt und mit den halbierten Knoblauchzehen sowie den Rosmarinzweigen befüllt. Nun kann das Fleisch nochmals für ca. 1-2 Min in der Rosmarin, Buttersoße gebraten werden. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, das Fleisch kräftig mit Salz und Pfeffer zu würzen.

Et voila, das nahezu perfekte Steak wartet auf den Verzehr. 🙂

Die Möhren, die Kartoffeln sowie die Steaksoße sind nun ebenso auf den Punkt fertig geworden. Alles zusammen schön auf einem großen Teller anrichten und schmecken lassen.

Um die Einleitung noch abschließend zu behandeln. Die Küche war zu keinem Zeitpunkt auch nur im Ansatz dem Chaos nahe. Eine gute Vorbereitung macht´s möglich 🙂

Guten Appetit