Rezept suchen

Hirschgulasch mit Sellerie-Kartoffelpüree

Hirschgulasch mit Sellerie-Kartoffelpüree
  • Portionen : 4
  • Vorbereitungszeit : 15m
  • Kochzeit : 1:15 h
  • Fertig in : 1:40 h
 
  • 500 g Hirsch
  • 3 Stk kleine Zwiebeln
  • 500 g mehligkochende Kartoffeln
  • 0.5 Stk Sellerieknolle
  • 2 Stk Knoblauchzehen
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL edelsüsses Paprikapulver
  • 1 TL Thymian
  • 400 ml Bratenfond oder Brühe
  • 100 ml Milch
  • Butterschmalz
  • 2 EL Butter
  • Salz/Pfeffer
  • 5 Stk Champignons
Berechne die Mengen für Portion(en)

Zubereitung:

Die Fleischstücke vom Hirsch mit kaltem Wasser abwaschen, trockentupfen und in mundgerechte Stücke schneiden.

3 kleine Zwiebeln schälen und würfeln. 2 Knoblauchzehen kleinhacken.

Von der Jahreszeit abhängig, können nun selbst gesammelte Pilze oder Champignons in Scheiben geschnitten werden. Vorher den Sand abputzen.

Eine Topf mit Butterschmalz erhitzen und das Fleisch darin rundherum anbraten. Austretenden Bratensaft in eine kleine Schüssel abgießen und zur Seite stellen.

Nach etwa 5 Minuten fügt man nun die Zwiebelwürfel, den Knoblauch sowie die Pilze hinzu und brät auch diese kurz an.

Einen Wasserkocher mit etwa 500 ml Wasser ansetzen.

Jetzt gibt man einen EL Tomatenmark und einen TL edelsüsses Paprikapulver hinzu. Einrühren, anrösten, mit 0,1 l Rotwein ablöschen und einkochen. Nun wird der Bratenfond und der aufgefangene Bratensaft in den Topf gegeben. Wer gerade keinen Bratenfond zur Verfügung hat, kann auch etwa 400 ml  Brühe anrühren und in den Topf geben.

Ab und zu etwas Wasser in den Topf geben und einkochen lassen. Mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen. Bei reduzierter Hitze etwa 1 Stunde köcheln lassen.

Zubereitung des Kartoffelpürees:

Die Kartoffeln schälen und in grobe Würfel schneiden. Eine halbe Sellerieknolle schälen und ebenso in grobe Würfel schneiden. Einen Topf mit Wasser aufsetzen und das Gemüse hineingeben. Das ganze darf dann etwa 20-30 Minuten köcheln. Danach das Kartoffelwasser abgießen und in einer Schüssel auffangen. Das Kartoffelwasser kann man dezent dem Hirschgulasch beimengen und einköcheln lassen.

In den Topf mit dem Gemüse gibt man nun etwas Milch, 2 EL Butter und eine Prise Salz. Mit einem Handmixer pürieren oder mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken.

Der Gulasch dürfte nun fertig sein. Gegebenenfalls nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sollte dieser aufgrund des Tomatenmarks noch etwas säuerlich schmecken, so wird noch ein wenig Zucker eingerührt.

Fertig ist ein schmackhafter Hirschgulasch.

Guten Appetit.