Rezept suchen

Linguine und Garnelen in Alufolie

Linguine mit Garnelen in Alufolie
  • Portionen : 4
  • Vorbereitungszeit : 10m
  • Kochzeit : 20m
  • Fertig in : 35m
 
  • 400 g Linguine
  • 200 g Garnelen
  • 3 Scheiben geräucherter Schinken
  • 200 g gefrostete Erbsen
  • 1 Stk Zwiebel
  • 100 ml Weißwein
  • Olivenöl
  • Salz/Pfeffer
Berechne die Mengen für Portion(en)

Die Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest kochen, abgießen und mit einigen Tropfen Öl beträufelt in eine Schüssel zur Seite stellen.

Ich nehme wie immer gefrostete Garnelen. Da diese in der Regel nicht die Zeit haben in Ruhe aufzutauen, wasche ich diese in heißem Wasser gründlich sauber und lasse sie noch für ein paar Minuten im warmen Wasser stehen. Bis zur Zubereitung sind die Garnelen dann aufgetaut.

Nun wird die Zwiebel geschält und ebenso wie der geräucherte Schinken in feine Würfel geschnitten. Die Erbsen gibt man noch kurz in warmes Wasser, sodaß auch diese auftauen können.

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Eine Pfanne mit Öl erhitzen und die Garnelen mit Salz und Pfeffer dünsten und späte mit Weißwein ablöschen und einkochen lassen. Garnelen danach herausnehmen und zu den Nudeln in die Schüssel geben. Die in Würfel geschnittene Zwiebel im Weinsud mit ein wenig Öl andünsten, den Schinken hinzufügen sowie die Erbsen zugeben. Ab und zu heißes Wasser hinzugießen und einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nun formt man mit Alufolie mehrere kleine oder eine größere Schüssel.

Das gedünstete Gemüse aus der Pfanne gibt man nun zu den Nudeln in die Schüsel und vermengt alls miteinander. Nun wird dies portionsweise in die Alufolienförmchen gebeben. „Deckel“ drauf und für ca. 10 Min in dem vorgeheizten Ofen schmoren lassen.

Danach kann das Gericht sofort serviert werden.

Guten Appetit