Rezept suchen

Pilzpfanne

Pilzpfanne
  • Portionen : 2
  • Vorbereitungszeit : 15m
  • Kochzeit : 15m
  • Fertig in : 35m
 
  • 8 Stk große Champignons
  • 3 Stängel Zwiebellauch
  • Majoran
  • 200 ml Sahne
  • 150 ml Weißwein
  • 2 Stk Knoblauchzehen
  • Salz/Pfeffer
Berechne die Mengen für Portion(en)

Dieses Gericht habe ich vor einigen Wochen in einem Restaurant in Görliz gegessen und war so fasziniert davon, dass ich mir vom Küchenchef gleich mal das Rezept habe erzählen lassen. Nach einigen Versuchen habe ich es doch tatsächlich wieder zusammen kochen können. Lecker.

Dieses Gericht habe ich vor einigen Wochen in einem Restaurant in Görliz gegessen und war so fasziniert davon, dass ich mir vom Küchenchef gleich mal das Rezept habe erzählen lassen. Nach einigen Versuchen habe ich es doch tatsächlich wieder zusammen kochen können. Lecker.

Hier ist nun die Zubereitung:

Hierfür nimmt man frische große Champignons, von denen man das Stielende entfernt. Nun legt man die Champignons mit den Lammellen nach oben auf den Kopf . Dort gibt man kleingehackten Knoblauch und ein paar Tropfen Weißwein hinzu. Alles zusammen läßt man kurz 10 Min. im Kühlschrank durchziehen.

Am besten geeignet für die Zubereitung ist eine gusseiserne Pfanne. Man erhitzt ein Stück Butterschmalz bis es sehr heiß geworden ist. Gibt nun die Pilze hinzu und brät diese ca. 5 Min rundherum gut an. Evtl. sollte man vorher die Knoblauchstücke entfernen, da diese recht schnell anbrennen können. Evtl. muß man die Hitze etwas reduzieren. Sobald die Pilze angebraten sind, legt man diese auf einem Teller zur Seite.

In die Pfanne gibt man nun 150 ml Weißwein und kocht diesen mit Knoblauch kräftig ein. Sobald noch ein wenig Flüssigkeit vorhanden ist, gießt man die Sahne hinzu und gibt den in Ringe geschnittenen Zwiebellauch hinzu. Mit Salz,  Pfeffer  und evtl. Majoran abschmecken und bei reduzierter Hitze einkochen. Während die Soße langsam einkocht gibt man die Pilze hinzu und schwenkt sie ab und zu in der Pfanne.

nach ca. 10 Min ist das Gericht fertig. Den Pfannenrand säubern, frische Zwiebellauchringe drüber streuen und ab auf den Tisch damit.

Dazu eignet sich am besten ein Baguettebrot zum tunken in der Soße.

Guten Appetit