Rezept suchen

Rollbraten mit Schinken und Ricotta Füllung

Rollbraten mit Schinken und Riccota Füllung
  • Portionen : 7
  • Vorbereitungszeit : 35m
  • Kochzeit : 60m
  • Fertig in : 1:55 h
 
  • 13 kg Schweinefleisch
  • 200 g Champignons
  • 2 Stk Knoblauchzehen
  • 3 Pck Ricotta-Kase
  • 1 Stk Zwiebel
  • 2 Stk Möhren
  • 1 Pck Parmaschinken
  • Salbeiblätter
  • Kartoffelmehl
  • 300 ml Brühe
  • 2 Stk Eigelb
  • Muskatpulver
  • Salz/Pfeffer
Berechne die Mengen für Portion(en)

Zubereitung:

Das Schweinefleisch am besten schon beim Fleischer zu einem Rollbraten zurechtschneiden lassen. Vor dem Zubereiten das Schweinefleisch mit kaltem Wasser abbrausen, mit einem  Küchentuch trockentupfen und auf der Arbeitsfläche ausbreiten.

Die Champignons putzen und die Hälfte davon kleinhacken. Die Knoblauchzehen schälen und ebenso kleinschneiden.

Eine Pfanne mit Öl erhitzen und den Knoblauch darin andünsten. Nach 2 Minuten die klein gehackten Pilze hinzugeben und anbraten. Danach die Pfanne vom Herd nehmen.

In einer Schüssel den Ricotta-Käse, 2 Eigelb, Salz, Pfeffer und geriebenen Muskat einrühren. Die angebratenen Champignons hinzugeben und unterheben.

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Das Fleisch wird nun mit Salbeiblättern und Parmaschinken belegt. Darauf die Pilz-Ricotta-Masse streichen und einen breiten Rand freilassen. Durch das Aufrollen, würde sonst die Füllung wieder rausgedrückt werden.

Nun das Fleisch aufrollen und mit Küchengarn zusammenbinden.

Die Möhren, die restlichen Pilze und die Zwiebel putzen und grob schneiden. In einem Bräter 3 EL Öl erhitzen und das Fleisch rundherum scharf anbraten, herausnehmen, salzen und pfeffern.

Den Wasserkocher erhitzen und etwa 300-400 ml Brühe vorbereiten.

Das grob geschnittene Gemüse in den Bräter geben und ebenso im Bratenfett scharf anbraten. Mit Weißwein ablöschen, einkochen, die Brühe hinzugeben, kurz aufkochen lassen und das Fleisch hineingeben. Das Ganze kommt nun für etwa 60 Minuten in den vorgeheizten Ofen.

Etwa 10 Minuten vor dem Ende können das Beilagengemüse und die Kartoffeln angesetzt werden.

Den Bräter aus dem Ofen nehmen, das Fleisch auf einem Teller im Ofen bei etwa 75 Grad warm halten. Währenddessen den Fonds aus dem Bräter nochmals auf und ein wenig einkochen lassen. Nach etwa 8 Minuten wird alles durch ein Sieb passiert und die verbliebene Flüssigkeit mit einem Löffel vorsichtig aus dem Gemüse gedrückt. Hier versteckt sich der Geschmack der Soße. 😉

Nun wird die Soße in einen kleinen Topf geben. Aufkochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. In einer kleinen Schüssel wird ein TL Kartoffelmehl und kaltes Wasser glattgerührt und zur Bratensoße gegeben. Fertig.

Das Fleisch in schmale Scheiben schneiden und zusammen mit dem Gemüse und der Soße nett auf einem Teller anrichten.

Guten Appetit.